Sachversicherungen - Ver­sicherungs­makler Freiburg

In der Versicherungswirtschaft ist der Begriff Sachversicherung als Oberbegriff für Versicherungen festgelegt, die Schäden oder Verlust an Eigentum und Besitz abdecken. Sachversicherungen sind durch Umfang und Leistung definierte Versicherungen, die Beschädigung oder Verlust an bestimmten Sachwerten absichern.

Die gängigsten zu ver­sichernden Sachwerte sind zum Beispiel Gebäude, Fahrzeuge, Haustiere, Gebrauchsgüter, Gerichtskosten oder Einrichtungsgegenstände. Die Unterteilung der Sachwerte beruht auf dem spezifischen Risiko und der jeweiligen Anforderung. So ist eine Kfz-Versicherung eine Pflichtversicherung zur Betreibung eines Kraftfahrzeuges. Eine Haus­rat­ver­si­che­rung schützt das eigene Inventar und ist daher sinnvoll und vernünftig, jedoch freiwillig.


Autoversicherung

Auto­ver­si­che­rung

Ihr Kenn­zeichen:
Haftpflicht

Haft­pflicht

Familienstatus:
Hausratversicherung

Haus­rat­ver­si­che­rung

Ihr Ab­si­che­rungs­wunsch:
Rechtsschutzversicherung

Rechts­schutz­ver­si­che­rung

Ihr Ab­si­che­rungs­wunsch:
Gebäudeversicherung

Ge­bäude­ver­si­che­rung

PLZ der Risiko­anschrift:
Haus- und Grund-Haftpflicht

Haus- und Grund-Haft­pflicht

PLZ der Risiko­anschrift:
Bauherrenhaftpflicht

Bau­herren­haft­pflicht

PLZ der Risiko­anschrift:
Hundehalterhaftpflicht

Hunde­halter­haft­pflicht

Ihre PLZ:

Auto­ver­si­che­rung

AutoversicherungWenn Sie sich ein Auto zulegen, müssen Sie es ver­sichern. Die KFZ-Haft­pflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben - ohne Nachweis eines Haft­pflichtschutzes geht schon bei der Zulassung nichts. Die Haft­pflicht tritt immer dann ein, wenn Sie schuldhaft einen anderen Verkehrsteilnehmer schädigen. Teil- oder Vollkasko können freiwillig abgeschlossen werden. Kaskoversicherungen zahlen auch für Schäden am eigenen Fahrzeug.

Viele Faktoren bestimmen den Beitrag
Die Höhe der Beiträge zur KFZ-Versicherung hängt von vielen Faktoren ab - vom Zeitraum, den Sie bereits unfallfrei zurückgelegt haben, von Fahrzeugtyp und Regionalklasse, von der gewünschten Selbstbeteiligung und davon, ob Sie als Garagenbesitzer, Wenignutzer oder Beamter besondere Prämiennachlässe in Anspruch nehmen können.

Als Fahranfänger zahlen Sie weniger, wenn Sie Ihren PKW zunächst als Zweitwagen der Eltern anmelden und den Vertrag später umschreiben lassen. Cabriofahrer sparen durch Nutzung eines Saisonkennzeichens.