Sachversicherungen - Ver­sicherungs­makler Freiburg

In der Versicherungswirtschaft ist der Begriff Sachversicherung als Oberbegriff für Versicherungen festgelegt, die Schäden oder Verlust an Eigentum und Besitz abdecken. Sachversicherungen sind durch Umfang und Leistung definierte Versicherungen, die Beschädigung oder Verlust an bestimmten Sachwerten absichern.

Die gängigsten zu ver­sichernden Sachwerte sind zum Beispiel Gebäude, Fahrzeuge, Haustiere, Gebrauchsgüter, Gerichtskosten oder Einrichtungsgegenstände. Die Unterteilung der Sachwerte beruht auf dem spezifischen Risiko und der jeweiligen Anforderung. So ist eine Kfz-Versicherung eine Pflichtversicherung zur Betreibung eines Kraftfahrzeuges. Eine Haus­rat­ver­si­che­rung schützt das eigene Inventar und ist daher sinnvoll und vernünftig, jedoch freiwillig.


Autoversicherung

Auto­ver­si­che­rung

Ihr Kenn­zeichen:
Haftpflicht

Haft­pflicht

Familienstatus:
Hausratversicherung

Haus­rat­ver­si­che­rung

Ihr Ab­si­che­rungs­wunsch:
Rechtsschutzversicherung

Rechts­schutz­ver­si­che­rung

Ihr Ab­si­che­rungs­wunsch:
Gebäudeversicherung

Ge­bäude­ver­si­che­rung

PLZ der Risiko­anschrift:
Haus- und Grund-Haftpflicht

Haus- und Grund-Haft­pflicht

PLZ der Risiko­anschrift:
Bauherrenhaftpflicht

Bau­herren­haft­pflicht

PLZ der Risiko­anschrift:
Hundehalterhaftpflicht

Hunde­halter­haft­pflicht

Ihre PLZ:

Auto­ver­si­che­rung

Autoversicherung

Die Kaskoversicherungen

Die Teilkaskoversicherung
Die Teilkaskoversicherung erstattet Schäden an Ihrem eigenen Fahrzeug durch Diebstahl, Brand, Unwetter, Wildkollision oder Glasbruch. Außerdem ist z.B. bei Diebstahl oder Zerstörung das serienmäßige Zubehör Ihres Wagens mitversichert. Was im Einzelfall zum Zubehör zählt, können Sie den Versicherungsbedingungen entnehmen.

Einige Versicherer ersetzen auch die immer häufigeren Schäden durch Marderbisse. Tipp: Durch Abschluss einer Teilkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung im Schadensfall können Sie Ihre Prämie senken.


Die Vollkasko zahlt auch selbst verursachte Schäden
Die Vollkaskoversicherung umfasst grundsätzlich alle Schäden an Ihrem Fahrzeug, also auch solche, die durch einen selbst verschuldeten Unfall entstehen. Auch Vandalismusschäden, wie zerkratzter Lack oder zerbeulte Türen, werden von Ihrer Vollkasko reguliert.

Wenn Sie Ihre KFZ-Vollkasko in Anspruch nehmen - und zwar nicht für Teilkaskoschäden - wird Ihr Versicherungsvertrag zurückgestuft, im folgenden Jahr steigt dadurch die Prämie. Wie in der Teilkasko sind auch in der Vollkaskoversicherung Selbstbeteiligungen üblich. Wegen der vergleichsweise hohen Prämie lohnt sich eine Vollkaskoversicherung vor allem für neue Fahrzeuge.