Sachversicherungen - Ver­sicherungs­makler Freiburg

In der Versicherungswirtschaft ist der Begriff Sachversicherung als Oberbegriff für Versicherungen festgelegt, die Schäden oder Verlust an Eigentum und Besitz abdecken. Sachversicherungen sind durch Umfang und Leistung definierte Versicherungen, die Beschädigung oder Verlust an bestimmten Sachwerten absichern.

Die gängigsten zu ver­sichernden Sachwerte sind zum Beispiel Gebäude, Fahrzeuge, Haustiere, Gebrauchsgüter, Gerichtskosten oder Einrichtungsgegenstände. Die Unterteilung der Sachwerte beruht auf dem spezifischen Risiko und der jeweiligen Anforderung. So ist eine Kfz-Versicherung eine Pflichtversicherung zur Betreibung eines Kraftfahrzeuges. Eine Haus­rat­ver­si­che­rung schützt das eigene Inventar und ist daher sinnvoll und vernünftig, jedoch freiwillig.


Autoversicherung

Auto­ver­si­che­rung

Ihr Kenn­zeichen:
Haftpflicht

Haft­pflicht

Familienstatus:
Hausratversicherung

Haus­rat­ver­si­che­rung

Ihr Ab­si­che­rungs­wunsch:
Rechtsschutzversicherung

Rechts­schutz­ver­si­che­rung

Ihr Ab­si­che­rungs­wunsch:
Gebäudeversicherung

Ge­bäude­ver­si­che­rung

PLZ der Risiko­anschrift:
Haus- und Grund-Haftpflicht

Haus- und Grund-Haft­pflicht

PLZ der Risiko­anschrift:
Bauherrenhaftpflicht

Bau­herren­haft­pflicht

PLZ der Risiko­anschrift:
Hundehalterhaftpflicht

Hunde­halter­haft­pflicht

Ihre PLZ:

Auto­ver­si­che­rung

Autoversicherung

So sparen Sie Beiträge

Weniger Prämie für Zweitwagen

Weil Fahranfänger häufiger als erfahrene Fahrzeuglenker Unfälle verursachen, verlangen KFZ-Haft­pflichtversicherer von ihnen Beitragssätze von bis zu 300 Prozent. Mit einigen Kniffen lässt sich jedoch viel Geld sparen.

Erste Möglichkeit: das Fahrzeug von den Eltern als Zweitwagen anmelden lassen. So starten Sie mit einem deutlich niedrigeren Beitragssatz. Der mit dem Zweitfahrzeug im Lauf der Zeit erworbene Prämienrabatt kann später auf Sie umgeschrieben werden. Viele Gesellschaften gewähren außerdem günstigere Einstiegstarife, wenn bereits ein Familienmitglied ein Fahrzeug beim Unternehmen versichert hat.

Eine weitere Möglichkeit: viele Versicherer machen günstige Angebote für Autoneulinge, die bereits ein Mofa oder ein Kleinkraftrad dort versichert hatten.


Saisonkennzeichen nutzen
Sommerzeit ist Cabriozeit. Wenn Sie offen fahren und dabei sparen wollen, können Sie ein Saisonkennzeichen nutzen. Die KFZ-Versicherung zahlen Sie dann nur für den Zeitraum, in dem Ihr Fahrzeug auch zugelassen ist. Wenn Ihr Wagen dabei länger als sechs Monate pro Jahr rollt, wächst sogar der Schadenfreiheitsrabatt der Police weiter.

Die KFZ-Steuer entfällt während der Ruhemonate ebenfalls. Wird das Fahrzeug im Herbst ganz abgemeldet, bleibt der erreichte Schadenfreiheitsrabatt in der Regel erhalten, wenn man es binnen achtzehn Monaten wieder anmeldet - solange besteht bei den meisten Versicherern eine beitragsfreie Ruheversicherung.